Gehen wir baden?

Liebe Mitglieder,

die Anfragen, ob es eine BFFS-Party auf dem Münchener Filmfest geben wird, häufen sich. Wir wollten schon längst einen klärenden Newsletter schreiben, mussten aber noch warten, weil bei uns – wie immer – alles anders kommt, als man denkt.

Nein, es wird keine Party geben. Denn es gibt etwas viel Besseres. Parties gibt es zuhauf, die meisten sind langweilig, heiß und stickig ist es um die Zeit auch. Wer braucht das? Und was wird eigentlich gefeiert?

Dass die Quote auch im öffentlich-rechtlichen Sender inzwischen der einzige Maßstab zu sein scheint?
Dass der Stellenwert fiktionaler Programme im deutschen Fernsehen immer weiter sinkt?
Dass Filme, Serien und Reihen immer billiger produziert werden?
Dass immer mehr Kollegen weniger verdienen als unsere vierbeinigen Freunde, die Hunde?
Dass von Schauspielern zunehmend mit der größten Selbstverständlichkeit erwartet wird, unentgeltlich zu arbeiten?
Dass Produktionsfirmen zunehmend Reise-, Übernachtungs- und Castingkosten auf die Schauspieler abwälzen?
Dass Produktionsfirmen zunehmend Praktikantenkosten vom Filmteam bezahlen lassen?
Dass Produktionsfirmen zunehmend gegen Arbeitsschutzgesetze verstoßen?
Dass es inzwischen fast nur noch buyout-Gagen gibt?

Da stellt sich eigentlich eher die Frage: Gehen wir jetzt alle baden?

Ja, genau das tun wir. Und zwar am

Samstag, den 25. Juni 2011
anlässlich des Münchener Filmfestes
um 12:00 Uhr
am Stachus-Brunnen, Karlsplatz.

Bitte erscheint zahlreich, bringt Getränke und Badesachen mit (oder auch nicht, je nachdem, welche Fotos ihr wollt) und begegnet der Situation in angemessener Feierlaune.

Herzliche Grüße,

der BFFS-Vorstand

Facebook Kommentare

Facebook Kommentare