Copyright sidestagecollective

Thema vom 02. März 2015 - Pro Quote Regie

Copyright sidestagecollective
Copyright sidestagecollective

Die Regisseurinnen Nina Grosse, Esther Gronenborn und Bettina Schoeller-Bouju, Mitbegründerinnen von „Pro Quote Regie“, werden ihre vor einem Jahr ins Leben gerufene Initiative vorstellen, die auch während der diesjährigen Berlinale sehr präsent war.

Obwohl Frauen im Regieberuf fast gleich stark vertreten sind wie Männer, sind sie sowohl bei der Auftrags- als auch bei der Fördermittelvergabe absolut unterrepräsentiert.

264 Regisseurinnen treten für die Gleichstellung ein und haben sich das Ziel gesetzt, bis 2025 eine 50%-Quote für Regisseurinnen im Bereich der Auftragslage und bei der Filmförderung zu etablieren.

Hinsichtlich einer ähnlichen Problematik im Schauspielberuf möchten wir uns mit den Regiekolleginnen darüber austauschen, was mehr Frauen in der Film- und Fernsehlandschaft bewirken könnten und Impulse für unsere eigene Genderdiskussion erhalten.

Wir bitten um persönliche Anmeldung per Mail an sven.rothkirch@stammmtisch.bffs.de.

Facebook Kommentare

Rechtsschutz für BFFS-Mitglieder

Schreibe einen Kommentar