Copyright Rego - d4u.hu

Thema: Filme & Schauspieler im Netz, der Markt der Zukunft?

youtube photo
Copyright Rego – d4u.hu

Ich will kein YouTuber sein, ich bin Schauspieler!

  • Löst das Internet bald TV und Kino ab?
  • Bringen YouTube und Facebook tatsächlich mehr, als nur 15 Minuten Ruhm und Klickzahlen?
  • Wie nutze ich Marketingmechanismen im Internet?
  • Funktionieren szenische Stoffe, die länger als zwei Minuten sind, überhaupt im Internet?
  • Ist es gut, wenn ich etwas bei YouTube veröffentliche oder schade ich gar meiner Karriere?

Zu Gast ist der wohl bekannteste Regiemensch im Jahr 2016, der seinen Film im Internet veröffentlichte. Shawn Bu wurde mit seinem Film „Darth Maul Apprentice“ über Nacht berühmt. Innerhalb von kürzester Zeit sahen über 10 Millionen Menschen seinen Film, der als Abschlussarbeit seines Studiums in Aachen produziert wurde.

Neben dem Webvideopreis 2016, den er in der Kategorie „Bester Film/Bestes Video des Jahres“ gewann, berichteten zahlreiche Medien hierzulande (Tagesschau, Spiegel, usw.) über ihn und seinen Film. Dabei sieht er sich gar nicht als YouTuber, sondern als klassischer Filmemacher: „Ich bin Filmemacher und kein YouTuber“, so sein Kommentar bei der Preisverleihung.

Auch unser zweiter Gast Bejo Dohmen (Schauspieler, Köln) veröffentlicht eigene Clips und vor allem Kurzfilme im Internet. Seine eigene Reihe „Heimatclassics“ wurde schnell zum Renner im Netz.

Der dritte Gast an diesem Abend wird Daniele Rizzo sein. Er ist der Hauptdarsteller von Comedy Rocket. Besonders seine parodistischen Interviews mit zahlreichen Hollywood-Stars zeigen großen Erfolg auf Youtube.

Facebook Kommentare

Facebook Kommentare