Wahlen gemeistert

Unsere Kandidaten erringen Pensionskasse-Rundfunk- und GVL-Sitze

Mit der Unterstützung unserer Mitglieder sind alle vom BFFS aufgestellten Kandidaten in die beiden für uns so wichtigen Institutionen, Pensionskasse Rundfunk und GVL, gewählt worden. In den Gremien dieser Einrichtungen fallen wichtige Weichenstellungen zu unserer betrieblichen Altersversorgung bzw. zu unseren GVL-Ausschüttungen. Und mit der Wahl unserer Kandidaten haben wir gesichert, dass auch künftig unsere Interessen bei diesen Entscheidungen Gehör finden.

Pensionskasse Rundfunk

In der Mitgliedervertreterversammlung der Pensionskasse Rundfunk sind drei Plätze für die versicherten „freien“ Fernseh- und Hörfunkschaffenden vorgesehen, die – wie wir Schauspielerinnen und Schauspieler – zwar an öffentlich-rechtlichen Sendungen mitwirken, aber dafür vorwiegend nur von den beauftragten Produktionsfirmen engagiert werden. Diese drei Plätze konnten Ende April von Regine Hergersberg, Martin May und mir, errungen werden. Die Stellvertreterinnen sind Angela Roy, Katrin Filzen und Ute Platzer. Alle sind BFFS-Mitglieder außer Regine Hergersberg, die Vorsitzende des Bundesverbands Maske (BVM) ist, sowie Ute Platzer, die im Bundesverband Locationscout (BVL) organisiert ist.

Diese Wahl wurde ohne eigentlichen Wahlgang entschieden, weil keine anderen Bewerber oder ihre Verbände gewillt bzw. in der Lage waren, die für die Kandidatur geforderten zahlreichen Unterstützer aufzubieten.

Der BFFS hatte ganz bewusst mit Angehörigen anderer Teamverbände gemeinsame Kandidatenpaare aufgestellt und ihre Unterstützung organisiert. Nachdem BFFSler in der letzten Legislaturperiode große Fortschritte für die Pensionskasse Rundfunk mit anschieben konnten und unser Verband sich jüngst dem Dachverband Die Filmschaffenden angeschlossen hat, wollte der BFFS für die Fortsetzung seiner erfolgreichen Arbeit nun gemeinsam mit Repräsentanten anderer Teamverbände von Die Filmschaffenden antreten.

GVL

Ähnlich sah die Ausgangslage bei der GVL-Delegierten-Wahl am 5. Mai aus. Bereits in den vergangenen Jahren haben Thomas Schmuckert und Till Völger – beide sowohl im BFFS als auch im IVS – ganze Arbeit geleistet und sich immer tiefer in die GVL-Materie eingefuchst. Darum und weil BFFS und IVS immer geschlossener auftreten, hat unser Verband erneut die Kandidatur der Beiden befürwortet und für sie eine erfolgreiche Wahlkampagne gestartet. Ergebnis: Thomas Schmuckert wurde mit 177 Stimmen für die Berufsgruppe „Schauspieler“ gewählt (4 Stimmen erhielt sein Gegenkandidat). Für Till Völger als Delegierter der Berufsgruppe „Synchronschauspieler und künstlerisch Vortragende“ votierten 64 Kolleginnen und Kollegen. Er hatte keinen Gegenkandidaten. Beide sind also mit überwältigender Mehrheit ihrer jeweiligen Berufsgruppen gewählt worden.

Lesenswert:   Aufruf zur Schilderung Eurer Probleme am Set anlässlich einer anstehenden Anhörung des BFFS bei der Bundesregierung

Schlüssel zum Wahlerfolg

Der BFFS gratuliert seinen Kandidateninnen und Kandidaten zu ihrem Wahlerfolg und bedankt sich ganz herzlich bei allen Mitgliedern, die trotz ihrer beruflichen und privaten Verpflichtungen mit viel Ausdauer und Mühen für die Wahlen Stützunterschriften geliefert oder akquiriert haben, Vollmachten geschickt oder vor Ort bei der GVL-Wahl endloses Schlange-Stehen und nicht endendwollende Wahlgänge ausgehalten haben.

Ganz besonderen Dank aber gebührt Sabrina Haschemi, Ekaterina Vassilevski und Maik Müller von unserer Geschäftsstelle, die in den letzten Monaten unermüdlich unsere beiden parallelen Wahlkampagnen perfekt organisiert und koordiniert haben. Ohne sie hätten wir die Wahlen logistisch nicht meistern können.

Über heinrich.schafmeister

Heinrich Schafmeister wurde 1957 im Ruhrgebiet geboren, wuchs dort auf und erhielt dort seine wesentliche Prägung. Der Beruf seines Vaters – hoher Richter der Sozialgerichtsbarkeit – wirkte auf den jungen Heinrich eher abschreckend und er nahm sich fest vor, später einmal etwas ganz, ganz anderes zu werden. Die Beatles weckten in ihm die Liebe zur Musik. Er lernte Klavier, Gitarre und gründete seine erste Band. Nach dem er sein Abitur mit mathematisch-naturwissen­schaft­lichem Schwerpunkt bestanden und seinen Zivildienst als Krankenpfleger geleistet hatte, konnte er sich endlich ganz seiner musikalischen Leidenschaft widmen. Neben seiner Tätigkeit als Schauspieler ist er Schatzmeister des Bundesverband Schauspiel.

Siehe auch

Das Gesicht hinter der Zahl

Schauspielerin Martina Eitner-Acheampong ist unser 3000. Mitglied! Unsere Freude war überwältigend, als Martina Eitner-Acheampong die …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.