10 × Was will Ihre Partei tun – auch für uns?

… 1. Frage:

Nur die wenigsten von uns Schauspielerinnen und Schauspielern sind „Stars“, wohlhabend oder finden die glamouröse Aufmerksamkeit der überregionalen Medien. Die meisten bereichern den grauen Alltag der Menschen dort, wo wir ihnen mit unserer Schauspielkunst am nächsten sind: auf den zahlreichen Bühnen in allen Ecken und Winkeln unserer Kulturnation.

Das wird uns selten gedankt, geschweige denn entlohnt. Unsere Arbeits- und Gagenbedingungen an den meisten Bühnen sind haarsträubend. Im wahrsten Sinne des Wortes Tag und Nacht im Einsatz, über fünfzig Stunden die Woche, Gagen am Rande des gesetzlichen Mindestlohns, familien- und kinderbetreuungsfeindliche Strukturen, feudal anmutende Hierarchien, kein wirklicher Kündigungsschutz … für unsere kulturelle Vor-Ort-Bereicherung der Menschen zahlen wir einen hohen Preis – nur wir!

Denn die tiefere Ursache all dieser Missstände liegt an den in den Städten, Gemeinden und Ländern verantwortlichen Politiker, die oft nicht verstehen, wie unentbehrlich lebendige Ensembletheater für lebenswerte Gemeinwesen sind. Sie brüsten sich zwar mit den kulturellen Segnungen, schauen aber kaum auf das Elend hinter den Kulissen, vor allem sorgen sie an ihren Bühnen selten für die Ausstattung, die wir Schauspielerinnen und Schauspieler für ein menschenwürdiges Leben brauchen.

Was will Ihre Partei tun, um die Lage vor und hinter den Kulissen deutscher Bühnen zu verbessern?

nächste Frage …

Über heinrich.schafmeister

Heinrich Schafmeister wurde 1957 im Ruhrgebiet geboren, wuchs dort auf und erhielt dort seine wesentliche Prägung. Der Beruf seines Vaters – hoher Richter der Sozialgerichtsbarkeit – wirkte auf den jungen Heinrich eher abschreckend und er nahm sich fest vor, später einmal etwas ganz, ganz anderes zu werden. Die Beatles weckten in ihm die Liebe zur Musik. Er lernte Klavier, Gitarre und gründete seine erste Band. Nach dem er sein Abitur mit mathematisch-naturwissen­schaft­lichem Schwerpunkt bestanden und seinen Zivildienst als Krankenpfleger geleistet hatte, konnte er sich endlich ganz seiner musikalischen Leidenschaft widmen. Neben seiner Tätigkeit als Schauspieler ist er Schatzmeister des Bundesverband Schauspiel.

Über Till Valentin Völger

Till Valentin Völger
Till Valentin Völger wurde am 13. August 1987 in Berlin geboren. Schon in jungen Jahren wirkte er bei verschiedenen schulischen Theaterprojekten mit und ist seit mittlerweile über zwanzig Jahren als Synchronschauspieler tätig. Von 2008 bis 2013 studierte Till Völger Rechtswissenschaften an der Juristischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin und promoviert seit seinem Abschluss im Fachbereich Urheberrecht. Seit 2009 ist er ordentliches Mitglied des IVS und wurde Mitte 2014 in den Beirat der GVL berufen.

Siehe auch

Doch, wir haben die Wahl

„Wir haben ja keine richtige Wahl“, lästern viele, vor allem Nichtwähler, „die Parteien unterscheiden sich …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.