Einladung zum BFFS-Panel in Hof am 25.10.2017

Anlässlich der Hofer Filmtage 2017 lädt der Bundesverband Schauspiel (BFFS) recht herzlich zu einem Panel ein mit dem Titel:

Keine Gage, dafür leckeres Catering –
Schauspiel-Engagements in Hochschul- und Debütfilmen

Am Mittwoch, den 25. Oktober um 14 Uhr
in die Fabrikhalle HOFTEX in der Schützenstraße 9 A/B in 95028 Hof.

Seit Einführung des Mindestlohngesetzes im Jahr 2015 werden Schauspielerinnen und Schauspieler über sogenannte „Ehrenamtsverträge“ in Hochschulfilmproduktionen beschäftigt. Aus Sicht des BFFS ein inakzeptabler Zustand, der so nicht hingenommen werden kann. Ehrenamtsverträge fördern die ohnehin prekäre Beschäftigungssituation in der Filmbranche. Der BFFS möchte nach wie vor die Arbeit werdender Regisseure unterstützen. Ihre Filme sind ein fester Bestandteil und von hoher Wichtigkeit für unsere Branche. Der BFFS bringt hierbei Verständnis für etwaige finanzielle Engpässe auf, dennoch sollten die gedanklichen Ansätze bei der Budgetverteilung überprüft werden.

Das „Ehrenamt“-Thema gehört zu den größten Ärgernissen unter Schauspielerinnen und Schauspielern. Dazu konnte der BFFS hochkarätige Diskussionsteilnehmer gewinnen. Auf dem Podium sitzen:

  • Stephen Sikder  (Schauspieler und Caster),
  • Julia Bezzenberger (Justiziarin im Verband der Agenturen),
  • Prof. Mathias Allary (Lehrgebiet Regie an der Hochschule Macromedia München),
  • Christian Knie (Regiestudent HFF),
  • Bernhard F. Störkmann (geschäftsführender Justiziar des BFFS) und
  • Simone Wagner (BFFS-Vorstand und Schauspielerin).
  • Urs Spörri wird die Moderation führen.

Im Anschluss empfängt der BFFS alle Panel-Gäste und Diskussionsteilnehmer zu einem gemütlichen Get-together.

Facebook Kommentare (0)

Wordpress Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar