19. Februar – Deutscher Schauspielpreis 2019 am 13. September in Berlin

Der Bundesverband Schauspiel e.V. (BFFS) vergibt den Branchenpreis bereits zum 8. Mal in Folge.

Berlin, 19. Februar 2019 – Der Deutsche Schauspielpreis 2019 wird am 13. September im Zoo Palast in Berlin verliehen. Im Rahmen einer feierlichen Gala werden Schauspielerinnen und Schauspieler sowie Menschen ausgezeichnet, die durch ihr Schaffen in besonderer Weise die Schauspielkunst inspiriert und gefördert haben. Noch bis zum 15. April werden auf der Website des Deutschen Schauspielpreises Vorschläge für Nominierungen gesammelt. Der Bundesverband Schauspiel e.V. (BFFS) vergibt den begehrten Branchenpreis in diesem Jahr bereits zum 8. Mal in Folge.

„Aus den eingereichten Vorschlägen wählt eine Nominierungsjury in neun Kategorien jene Kolleginnen und Kollegen, die sie mit ihrem Spiel besonders überzeugt haben. Unser Anspruch ist, so viele Produktionen wie möglich zu sichten, unabhängig davon, ob sie im Kino, im Fernsehen oder auf Streamingdiensten verwertet werden. Über die Preisträger werden dann alle Mitglieder abstimmen“, erklärt Christian Senger, Mitorganisator des Deutschen Schauspielpreises. Die Ehrenpreisträger des Deutschen Schauspielpreises werden vom Vorstand des BFFS gewählt.

Der Deutsche Schauspielpreis 2019 wird in folgenden Kategorien vergeben: Schauspielerin in einer Hauptrolle, Schauspieler in einer Hauptrolle, Schauspielerin in einer Nebenrolle, Schauspieler in einer Nebenrolle, Schauspielerin in einer komödiantischen Rolle, Schauspieler in einer komödiantischen Rolle, Nachwuchs, Starker Auftritt, Ensemble und den Ehrenpreis für das „Lebenswerk“.


Über den Deutschen Schauspielpreis:
Der Deutsche Schauspielpreis wurde vom Bundesverband Schauspiel e.V. (BFFS) ins Leben gerufen und während der Berlinale 2012 zum ersten Mal verliehen. Die Preisverleihung ist eine Non-Profit- Veranstaltung, die nur durch ein breites ehrenamtliches Engagement der Schauspielerinnen und Schauspieler, zahlreicher Freunde und Unterstützer, Förderer und Sponsoren ermöglicht wird.

https://www.schauspielpreis.com


Über den Bundesverband Schauspiel e.V. (BFFS):
BFFS steht für Bühne, Film, Fernsehen, Sprache. Gegründet 2006 ist der BFFS als Verband und Gewerkschaft mit seinen über 3.300 Schauspielerinnen und Schauspielern inzwischen die größte nationale Schauspielerorganisation und die mitgliederstärkste Berufsvertretung der deutschen Film-, Fernseh- und Theaterlandschaft.

Der BFFS vertritt die berufsständischen sowie die gewerkschaftlichen Interessen der Schauspielerinnen und Schauspieler in Deutschland. Er will die kulturellen, gesellschaftlichen, politischen, rechtlichen, tariflichen und sozialen Rahmenbedingungen verbessern bzw. schaffen, die sowohl den einzigartigen Schauspielberuf schützen, bewahren und fördern als auch die besondere Lebens- und Erwerbsituation der Künstlerinnen und Künstler berücksichtigen, die diesen Schauspielberuf ausüben.


Honorarfreies Foto: 
Das Gestaltungsteam des deutschen Schauspielpreises (v.l.n.r.): Nadine Heidenreich, Christian Senger, Michael Ruscheinsky, Hans-Werner Meyer
© Daniel Dornhöfer

Lesenswert:   21. August - Erstmals Folgevergütungen für die Synchronbranche ausgehandelt

Pressekontakt:
Bundesverband Schauspiel e.V. (BFFS)
Kurfürstenstraße 130
10785 Berlin
Telefon: +49 30 225 02 79 30
Fax: +49 30 225 02 79 39
info@bffs.de
https://www.bffs.de/

Facebook Kommentare