Schon gewusst?
Home | Diversity

Diversity

Impressionen | Empfang „Faire Einkommensperspektiven von Frauen und Männern“

Im Folgenden finden Sie ein paar Eindrücke vom Empfang zur Lohngerechtigkeit am 14.02. im Bundesfamilienministerium. Video Fotogalerie © bmfsfj / Phil Dera Mit freundlicher Genehmigung vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Weiterlesen »

Stehempfang am 14.2.2017 im Bundesfamilienministerium „Faire Einkommensperspektiven für Frauen und Männer“

Unser anlässlich der diesjährigen Berlinale in Kooperation mit dem Bundesfamilienministerium durchgeführte Stehempfang zur Vergütung und Präsenz von Frauen und Männern war ein voller Erfolg! Bundesfrauenministerin Manuela Schwesig unterstützte die Forderungen des BFFS nach geschlechterunabhängiger Vergütung und ausgeglichener Präsenz von Frauen und Männern auf dem Bildschirm: „Gemeinsam mit dem Bundesverband Schauspiel …

Weiterlesen »

REMINDER – Einladung zum Stehempfang „Faire Einkommensperspektiven von Frauen und Männern“

Die Verbesserung und Schaffung von genderunabhängigen und damit gerechten Beschäftigungsbedingungen vor der Kamera und auf der Bühne ist wichtiges Ziel des BFFS. Am Dienstag, den 14.02.2017, diskutiert der BFFS mit Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig über die Themen gleichwertige Vergütung und ausgeglichene Repräsentanz von Frauen und Männern vor der Kamera. Wir freuen …

Weiterlesen »

Frauen im deutschen Fernsehen – Faktencheck Teil I: Vergütung

unter juristischer Mitarbeit von Rechtsanwältin Lina Zahn In regelmäßigen Abständen berichten die Medien über das Missverhältnis der Vergütung zwischen Frauen und Männern. Der BFFS hat sich in den vergangenen Wochen dafür eingesetzt, Zahlen über die Beschäftigung und die Vergütung von Schauspielerinnen im Verhältnis zu ihren männlichen Kollegen zu sammeln. Im …

Weiterlesen »

Das Schlumpfinenprinzip

Bericht über die Vorstellung der Studie „Frauen in Kultur und Medien“ von Ekaterina Vassilevski Eine „Herzensangelegenheit“ sei es für Staatsministerin Monika Grütters, die die aktuelle Studie zu „Frauen in Kultur und Medien“ beim Deutschen Kulturrat in Auftrag gegeben hat. Vergangenen Dienstag wurde diese von der Staatsministerin für Kultur und Medien …

Weiterlesen »

Die Kommissarinnen-Schwemme. Optische Täuschung?

Wenn ich mit Leuten darüber spreche, dass Frauen immer noch weniger im fiktionalen Erzählen vorkommen als Männer, ernte ich manchmal ungläubiges Staunen. „Echt? Aber es gibt doch so viele Kommissarinnen?“ Und wenn ich darauf hinweise, dass dieser Umstand immer noch – wie eh und je – verschärft wird durch die …

Weiterlesen »

Pro Quote Regie erfolgreich

Die von uns unterstützte Forderung der Initiative „Pro Quote Regie“ nach gerechterer Beteiligung von Regisseurinnen bei der Auftragsvergabe ist nach nur einem Jahr bei der ARD offenbar auf offene  Ohren gestoßen: Siehe aktuelle Meldung in der Blickpunkt:Film ARD-Fernsehfilmkoordinator Jörg Schönenborn hat eingeräumt, dass die bisherige Auftragsvergabe nicht die gesellschaftliche Realität …

Weiterlesen »

Wir stellen vor: die Initiative „Rollenfang“

Die Bilder, die wir in fiktionalen Produktionen sehen, sind nicht nur Abbild unserer Wirklichkeit – sie prägen diese ebenso mit. Professionelle Schauspielerinnen und Schauspieler mit Behinderung sind daher ein wichtiger Faktor für lebendige, realistische und facettenreiche Geschichten – ganz abgesehen davon, dass alle Menschen ein Recht haben, im kollektiven Erzählen …

Weiterlesen »

DIE NEUE BFFS-KAMPAGNE „UNEQUAL PAY“

Kampagne und Text entstanden unter Mitarbeit von Belinde Ruth Stieve, BFFS-Mitglied und Bloggerin (http://schspin.wordpress.com). Es ist etwas faul im Staate… Auf einem Berliner Stammtisch berichtet eine Agentin, dass Berufsanfängerinnen regelmäßig zu niedrigeren Gagen angefragt werden als Berufsanfänger. Ein Schauspieler erzählt bei der Paneldiskussion „Wer spielt im deutschen Fernsehen eine Rolle?“ …

Weiterlesen »