Schon gewusst?

Ganz aktuell

Oktober, 2016

  • 1 Oktober

    DIE LIMBURGER LÖSUNG STEHT

    Der größte Fortschritt in der Sicherung unserer Altersvorsorge – seit Gründung unseres Bundesverbands Schauspiel In diesen Tagen unterzeichnen ARD, ZDF, die Allianz Deutscher Produzenten, die Pensionskasse Rundfunk, die Gewerkschaften ver.di und Bundesverband Schauspiel die sogenannte „Limburger Lösung“. Die Vereinbarung regelt, in welchen Fällen die Produktionsunternehmen Beiträge an die Pensionskasse Rundfunk …

    Weiterlesen »

September, 2016

  • 16 September

    Eine Mitgliederversammlung ist kein Zuckerschlecken

    Am 9. Oktober findet in Köln unsere nächste Mitgliederversammlung statt. Das ist diese Veranstaltung des BFFS, bei der zwar keine Kekse gereicht werden, aber viele nach Knäckebrot schmeckende, nichtsdestotrotz für uns wichtige politische Themen durchgekaut werden müssen. Bei der letztjährigen Mitgliederversammlung in München ist uns immerhin gelungen, den spröden, aber notwendigen …

    Weiterlesen »
  • 9 September

    EINE ROLLE VOR? ODER ZWEI ROLLEN RÜCKWÄRTS?

    Der BFFS im Gespräch mit Thomas Oppermann über das Urhebervertragsrecht Die parlamentarischen Beratungen um die Reform des Urhebervertragsrechts sind zurzeit in vollem Gange. Die Regierungskoalition von Union und SPD möchte das Gesetz möglichst noch in diesem Jahr verabschieden. Und so haben wir uns gefreut, in dieser heißen Phase Gelegenheit zu …

    Weiterlesen »

August, 2016

  • 16 August

    ABSCHIED VON THOMAS SCHMUCKERT – BEGRÜßUNG VON SIMONE WAGNER

    Unser sehr geschätztes Vorstandsmitglied Thomas Schmuckert hat sich entschlossen, seinen Vorstandsposten beim Bundesverband Schauspiel e.V., BFFS zum 9. Oktober 2016 niederzulegen. Er tut dies schweren Herzens, hat sich aber nach langer und reiflicher Überlegung entschieden, sich zukünftig neuen, künstlerischen Herausforderungen zu stellen. Thomas Schmuckert ist Vorstandsmitglied der ersten Stunde. Seit …

    Weiterlesen »
  • 16 August

    Hauptberuflich im Synchronbereich tätige Schauspielerinnen und Schauspieler sind „Unständig Beschäftigte“

    Bundessozialgericht

    Am 27. April hatte das Bundessozialgericht in zwei Fällen zur Frage der sozialversicherungsrechtlichen Einordnung von Schauspielern aus der Synchronbranche zu entscheiden. Seit kurzem liegen nun auch die ausführlichen Begründungen zu den gefällten Beschlüssen vor (siehe hier und hier), in denen das Gericht den Sozialstatus von Synchronschauspielerinnen und -schauspielern klar umschreibt. …

    Weiterlesen »
  • 9 August

    PRO TAG SIND 6.300 VON UNS IM ENGAGEMENT, WIE VIELE NICHT?

    Schauspielbeschäftigungen

    Das ist ja ’ne Nummer! Früher stand allgemein die 832 für darstellende Künstler. Heute wissen wir, die 94494 leitet Theater bzw. die 94404 Produktionen, in denen die 94414 Regie führt und sich von 94413 Kaffee holen lässt (siehe auch die leichte Abstufung in der Endziffer), während pro Tag ca. 6.300 …

    Weiterlesen »

Juli, 2016

  • 16 Juli

    EIN BISSCHEN ZUKUNFTSMUSIK

    Die Union befürwortet Altersvorsorgepflicht für Selbständige Offensichtlich startet die Union ihren zweiten Versuch, eine Rentenversicherungspflicht für Selbständige einzuführen. Schon während der schwarzgelben Koalition, als Ursula von der Leyen (CDU) für das Bundesarbeitsministerium und die Rentenpolitik zuständig war, trieb sie Pläne voran, Selbständige zur Altersvorsorge zu verpflichten. Von dieser Pflicht befreit …

    Weiterlesen »

Copyright Lomovogt

Ich bin Mitglied im BFFS, weil eine starke Berufsvertretung in Zunkunft immer wichtiger werden wird. Gemeinsam können wir viel mehr bewegen, auch für diejenigen, die unsere Unterstützung dringend brauchen.

Walter Sittler

Lesenswert

Interessant

Aus früheren Jahren

2:1 gewonnen

Die Arbeitslosengeld-1-Reform bleibt bestehen – und wird etwas verbessert In der Nacht vom 14. auf …

Weiterlesen »

GVL Beiratswahl

Liebe Kolleginnen und Kollegen, bekanntlich ist es während der letzten GVL Beiratswahlen turbulent und teilweise …

Weiterlesen »

Warum nur 1 Prozent?

Die Hintergründe der katastrophal kümmerlichen GVL-Ausschüttungen Das war ein übler Schock zum Jahreswechsel. Rückmeldungen unserer …

Weiterlesen »