Schon gewusst?
Home | Tag Archiv: Rundfunkgebühr

Tag Archiv: Rundfunkgebühr

DIE LIMBURGER LÖSUNG STEHT

Der größte Fortschritt in der Sicherung unserer Altersvorsorge – seit Gründung unseres Bundesverbands Schauspiel In diesen Tagen unterzeichnen ARD, ZDF, die Allianz Deutscher Produzenten, die Pensionskasse Rundfunk, die Gewerkschaften ver.di und Bundesverband Schauspiel die sogenannte „Limburger Lösung“. Die Vereinbarung regelt, in welchen Fällen die Produktionsunternehmen Beiträge an die Pensionskasse Rundfunk …

Weiterlesen »

SO WEIT KOMMT‘S NOCH: FILMFÖRDERUNG FÖRDERT ALTERSARMUT

Darf das denn wahr sein? ARD und ZDF brüsten sich mit geförderten Sendungen und zum „Dank“ werden wir, die eigentlichen Macher der Sendung, mit Verweis auf diese Förderung um unsere wichtigste Altersversorgung gebracht? Eigentlich ist alles geregelt: Der Bürger zahlt Rundfunkgebühren. Die Länder haben 1970 die Rundfunkgebühren erhöht und seitdem …

Weiterlesen »

PRESSEMITTEILUNG: „1,5 Milliarden Euro auf Sonderkonto einfrieren ist absurd!“

BFFS kritisiert Verwendung der Gebühren-Mehreinnahmen und fordert verbesserte Ausstattung für Film-Produktionen Berlin, 10. März 2015 Der Bundesverband Schauspiel e.V. BFFS kritisiert die Verwendung der zusätzlichen 1,5 Milliarden Euro, die durch die Gebührenumstellung für die öffentlich-rechtlichen Sender zur Verfügung stehen. Diese sollen auf „Sonderkonten“ eingefroren werden. Zudem wird über die Reduzierung …

Weiterlesen »

Reformdruck zu niedrig? – 1,5 Milliarden mehr an Rundfunkgebühren; wo bleibt die Konsequenz?

Zunächst die gute Nachricht: Das Gebührenaufkommen steigt noch mehr als bisher bekannt. Insgesamt werden die öffentlich-rechtlichen Sender 1,5 Milliarden Euro mehr einnehmen als bisher. Endlich, jauchzt das Filmschaffenden-Herz, endlich wird das Jammern um zu knappe Budgets ein Ende haben! Endlich wird sich kein Senderverantwortlicher mehr hinter zu klammen Mitteln verstecken …

Weiterlesen »

Rundfunkgebühr gesenkt – Schrippe statt Vollkornsemmel.

Gestern haben die Ministerpräsidenten also tatsächlich beschlossen, die viel diskutierte Rundfunkgebühr zu senken, allerdings nicht um 73 Cents, wie ursprünglich geplant, sondern nur um 48 Cents. Die Gebührenzahler können sich nun also nicht, wie angekündigt, eine Vollkornsemmel zusätzlich im Monat leisten, sondern nur eine Schrippe. Für uns ist das aber …

Weiterlesen »