Gagen-Dumping

Wer im Berufsleben illegitime bzw. illegale Behandlung erfährt und will, dass sein Fall behandelt will, sollte sich an unsere Rechtsabteilung wenden, also die für Mitglieder kostenlose Erstberatung unseres Justiziars Bernhard Störkmann in Anspruch nehmen. Die Kontaktdaten dazu finden Sie hier.

Wer aber illegitime bzw. illegale Dinge erlebt oder davon erfährt und dem Verband helfen möchte, über solche bedenkliche Entwicklungen in unserer Branche auf dem Laufen zu bleiben, der wendet sich am besten an aufdenhundgekommen@bffs.de oder füllt unten stehendes Formular aus.

Auf unserer Website haben wir dazu geschrieben:
„Die Informationen werden gesammelt, anonymisiert und mit anwaltlicher Unterstützung ausgewertet. Sie sind eine wichtige Grundlage bei unserem Engagement – sei es nun bei Tarifverhandlungen, beim Austausch mit Politikern, Sender- oder Theaterverantwortlichen, bei strategischen Planungen mit Partnergewerkschaften und -verbänden.“

Den ganzen Artikel dazu finden Sie hier.

Die Hinweisgeber müssen also keine Angst haben, dass wir ihre Fälle konkret beim Arbeitgeber thematisieren und sie damit in Gefahr bringen. Um eine optimale Diskretion zu wahren, nehmen wir mit den Hinweisgebern nur dann Kontakt auf, wenn wir wichtige Nachfragen zum Verständnis des Zusammenhangs haben.

Wir möchten Sie auch weiterhin bitten uns von solchen bedenklichen Entwicklungen in Kenntnis zu setzen. Sie helfen uns und unserer Arbeit damit sehr.

Facebook Kommentare