Vorstand

Der Vorstand des BFFS arbeitet ehrenamtlich. Er wurde von der Mitgliedschaft gewählt und setzt sich wie folgt zusammen.

Leslie Malton

1. Vorsitzende

Ressort Vorsitz

© Michael S. Ruscheinsky

„Als ich vor 12 Jahren Michael Brandner zuhörte, wie er einen Verband für Schauspieler*innen ins Leben rief, jubilierte ich innerlich; denn das hatte m.E. hier immer gefehlt: eine würdevolle und anerkannte Repräsentanz unseres Berufes, eine seriöse Vermittlung und Stellungnahme unserer Belange, eine Solidarität unter den Kollegen, ein ‚Haus‘, in dem wir uns anerkannt und aufgenommen fühlen können. Somit wurde ich das 5. Mitglied vom BFFS.

Hier weiter zu machen, wo Michael aufhört, wäre mir eine Ehre und eine große Herausforderung, die ich gerne annehmen würde.

Ich habe weder eine Schauspiel- noch eine ‚Vorstands‘-Ausbildung, bin eine Lernen-durch-tun-Person und habe enormes Glück gehabt. Dafür bin ich sehr dankbar. Vielleicht sind meine ‚anderen‘ Wege auch ein Vorteil für meine Mitwirkung im Vorstand.“

 

Hans-Werner Meyer

stellvertretender 2. Vorsitzender

Ressort Vorsitz
Ressort Kommunikation
Ressort Internationales

© Michael S. Ruscheinsky

„Wir haben viel erreicht, aber noch mehr Arbeit liegt vor uns, um das Erreichte nicht wieder zu verlieren. Dem stelle ich mich gern.“

Hans-Werner Meyer, geb. 1964 in Hamburg, studierte Schauspiel in Hannover, arbeitet seit 1990 als Schauspieler: Residenztheater München, Schaubühne Berlin, seit 1997 frei in Film, Fernsehen und Theater.

Er gehört zu den 7 Gründungsmitgliedern des BFFS und war von Anfang an im Vorstand. Als dessen Kommunikationsverantwortlicher ist er in alle Verbandsthemen involviert, um sie in der Öffentlichkeit zu vermitteln. So vertrat er zuletzt den BFFS mit Erfolg auf europäischer Ebene und konnte bei der neuen EU-Urheberrechtsrichtlinie unsere Interessen wahren. Er ist im Vorstand das Bindeglied zum wunderbaren Gestaltungsteam des Deutschen Schauspielpreises, den er zusammen mit anderen Vorstandsmitgliedern 2011 aus der Taufe gehoben hat.

Kontakt: hans-werner.meyer@bffs.de
Links: IMDB | Wikipedia | Offizielle Homepage

 

 

Simone Wagner

stellvertretende 3. Vorsitzende

Ressort Vorsitz
Ressort Aus- und Weiterbildung
Ressort Stammtische
Ressort Besetzung

© jeannedegraa

„Besonders der Nachwuchs liegt mir sehr am Herzen. Der ständige Kampf um Engagements, faire Gagen, Respekt, Renten- und Krankenversicherung engen unsere Kreativität gefährlich ein. Ich möchte, dass wir uns auf unser Spiel konzentrieren – und nicht schon mit Anfang zwanzig auf Altersarmut.“

Simone Wagner, 1975 als älteste von drei Geschwistern in der Nähe von Frankfurt am Main geboren, volontierte nach ihrer Schauspielausbildung noch als Funk- und Printmedien-Redakteurin. Nach mehreren Engagements (u.a. Jugendtheater Rastatt, Stadttheater Aschaffenburg) arbeitet die Mutter einer 3-jährigen Tochter als Freie an Privat- & Off-Theatern, wie für verschiedene Filmproduktionen. Sie ist BFFS-Mitglied der ersten Stunde, hat den Frankfurter Stammtisch ins Leben gerufen und leitet seit 2016 im Vorstand die Ressorts Aus- & Weiterbildung, Casting und Stammtische.

Kontakt: simone.wagner@bffs.de
Links: Offizielle Homepage

Heinrich Schafmeister

Schatzmeister

Ressort Finanzen
Ressort Tarif- / Verhandlungspolitik
Ressort Sozialer Schutz

© Michael S. Ruscheinsky

„Was der BFFS alles erreicht hat, hätte ich vorher nie für möglich gehalten – also ist noch mehr drin!“

Heinrich Schafmeister, geb. 1957 im Ruhrgebiet, studierte Schauspiel an der Folkwang-Hochschule und arbeitet seit 1984 als Schauspieler vorwiegend („fest“ und „frei“) am Theater wie bei Film und Fernsehen.

Seit Gründung unseres Verbandes ist er im Vorstand verantwortlich für die Ressorts Finanzen, Sozialer Schutz und Tarif- / Verhandlungspolitik. Als solcher spielte er eine entscheidende Rolle bei den ersten Tarifverträgen  für Schauspiel-Dreharbeiten, für Kinoerlösbeteiligungen, den Verträgen mit ProSiebenSat.1, dem „Limburger-Lösung“-Vertrag zur Absicherung unserer betrieblichen Altersvorsorge und bei der Gründung der deska Deutsche Schauspielkasse, über die inzwischen über 4 Millionen Euro an Schauspielerinnen und Schauspieler geflossen sind.

Kontakt: heinrich.schafmeister@bffs.de
Links: IMDB | Wikipedia | Offizielle Homepage

 

 

 

Klara Deutschmann

Repräsentantin „Bühne“

Ressort Gleichstellung

© Linda Rosa Saal

„Der Gedanke, nicht zu vereinzeln, vor allem in einem Beruf, der sich nur aus dem Gemeinsamen, dem Miteinander speisen kann, hegt in mir schon lange den Wunsch, über den vereinenden Moment des Spielens hinaus, Strukturen zu überdenken, weiterzuentwickeln und Visionen zu kreieren, damit künstlerisches Arbeiten möglich ist.“

Klara Deutschmann, 1989 in Hamburg geboren, studierte Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ in Leipzig. Seit ihrem Festengagement am Düsseldorfer Schauspielhaus arbeitet sie als freie Schauspielerin u. a. am Schauspiel Hannover und ist in Film und Fernsehen wie z. B. „Tatort“ oder „Charité“ zu sehen. Seit 2017 im ensemble-netzwerk, möchte sie sich auch im BFFS-Vorstand für Verbesserungen der Arbeitsbedingungen am Theater einsetzen. Die Belange der Schauspielerinnen sind ihr ein besonderes Anliegen.

 

Antoine Monot, Jr.

Repräsentant „Film/Fernsehen“

Ressort Marketing
Ressort Gleichstellung

© Michael S. Ruscheinsky

„Bereits vor der Gründung des BFFS war ich ein aktives Mitglied in der Schweizer Schauspiel-Gewerkschaft. Es gehört bis heute zu meinem Grundverständnis, dass wir für unsere Ziele selbst einstehen müssen.

Seit nun über 12 Jahren ist es mir ein großes Anliegen die politische Arbeit des BFFS im Ressort Marketing sichtbar zu machen.

Die Frage die mich dabei primär antreibt, ist, wie können wir unsere Inhalte noch besser präsentieren und noch einfacher der Gemeinschaft zur Verfügung stellen. Wer behauptet ‚Marketing ist nichts als heiße Luft‘, der vergisst dabei, dass heiße Luft Turbinen antreibt. In diesem Sinne möchte ich mich für vier weitere Jahre bewerben, um für vier weitere Jahre die Turbinen des BFFS antreiben zu dürfen.“

Kontakt: antoine.monot@bffs.de
Links: IMDB | Wikipedia | Offizielle Homepage

 

 

 

Till Völger

Repräsentant „Sprache/Synchron“

Ressort Urheberrechtspolitik

„Mein Hauptanliegen ist die Durchsetzung des Anspruches auf angemessene Vergütung der Schauspielerinnen und Schauspieler. Hier gilt es das Ungleichgewicht zulasten der Kunstschaffenden zu beseitigen, wobei wir in den vergangenen Jahren schon gute Erfolge erzielen konnten.“

Till Völger wurde 1987 in Berlin geboren und ist seit nunmehr über 20 Jahren als Synchronschauspieler tätig. Von 2008 bis 2013 studierte er Rechtswissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin, promoviert seither im Fachbereich Urheberrecht und befindet sich derzeit im Rechtsreferendariat. 2009 trat er dem InteressenVerband Synchronschauspieler e.V. (IVS) bei, in dem er 2015 zum Vorsitzenden gewählt wurde. Seit 2014 vertritt er zudem die Interessen der Synchronschauspieler in der GVL. Seit der Verschmelzung der beiden Schauspielverbände ist er Vorstandsmitglied im BFFS.

 

 

Jetzt Mitglied werden

Rechtsschutz für BFFS-Mitglieder