Der BFFS ist Mitgesellschafter der GVL

Stichtag: 06.08.2019

Seit dem 06.08.2019 ist der BFFS Mitgesellschafter der GVL. Ein Schritt, der erst aufgrund der Änderung des Verwertungsgesellschaftengesetzes 2016 möglich geworden war. Bereits im Oktober 2018 – kurz nach der Fusion mit dem InteressenVerband Synchronschauspieler (IVS) – hatte der BFFS diesen Antrag auf den Weg gebracht, dessen Voraussetzungen dann über mehrere Monate geprüft werden mussten.

Gründungsgesellschafter der GVL sind die Deutsche Orchestervereinigung (DOV) und der Bundesverband Musikindustrie (BVMI). Diese beiden Organisationen halten nach wie vor den weit überwiegenden Teil der Anteile der GVL – kein Wunder, gibt es doch viel mehr Musiker*innen als Schauspieler*innen. Vor diesem Hintergrund bleibt das Stimmgewicht des BFFS als Mitgesellschafter natürlich ein geringes, trotzdem ist unsere Mitsprachemöglichkeit damit insgesamt höher, als das Gewicht der beiden GVL-Delegierten, die uns Schauspieler*innen zustehen.

Seither beteiligt sich der BFFS in den entsprechenden Gremien aktiv an der Gestaltung der brennenden Themen, die viele Leute beschäftigen: Wie schaffen wir es, dass unsere GVL besser funktioniert. So schwer der Weg auch ist, so konnten wir gemeinsam schon einige Zwischenerfolge verzeichnen. Unser Einfluss hat sich bereits verdient gemacht.

Facebook Kommentare

Rechtsschutz für BFFS-Mitglieder