BFFS-Aktion auf dem Hamburger Filmfest am 01.10. und 03.10.2011

Liebe Mitglieder,

auch auf dem Hamburger Filmfest werden wir wieder präsent sein und unsere Stimme für faire Bedingungen in der Film- und Fernsehbranche erheben, und zwar bei einer Aktion am

Samstag, den 1. Oktober 2011,
um 15:00 Uhr
auf der Reesendammbrücke am Jungfernstieg

und bei einem öffentlichen Stammtisch am

Montag, den 3. Oktober 2011
um 19:00 Uhr
im Festivalzelt auf dem Allendeplatz beim Abaton Kino.

Das ist in erster Linie unseren BFFS-Mitgliedern Martin May und Guido Schick sowie ihrer Hamburger Arbeitsgruppe zu verdanken. Vielen, vielen Dank an dieser Stelle!

Alles Weitere erfahrt Ihr aus den angehängten Dateien.

Hier gehts zur Einladung

Hier gehts zu den Infos
Kommt bitte zahlreich! Die Anliegen sind dieselben wie in München („Wir gehen baden“) und ebenso die Dringlichkeit, wie der jüngste Versuch von ProSiebenSat.1 zeigt, Nachwuchsproduktionen durch die Filmschaffenden refinanzieren zu lassen.

Herzliche Grüße
der Vorstand des BFFS

__________________________________________________________________________________________________________

INFOS ZU DEN BFFS–AKTIONEN BEIM HAMBURGER FILMFEST 2011

Das Hamburger Filmfest findet vom 29. September bis zum 8. Oktober 2011 statt. Der BFFS möchte sich dabei als mit nahezu 2.000 Mitgliedern größter Berufsverband sowohl dem Fachpublikum als auch einer breiten Öffentlichkeit präsentieren.
Mit Witz und Charme sollen mit einer Reihe von Aktionen wichtige Inhalte über die Situation von Schauspielern kommuniziert, Zuschauer und Fachpublikum angesprochen und neue Mitglieder gewonnen werden.
Unser übergreifendes Motto lautet: Klappe auf!
Mit der Aktion „Klappe auf! Wir pfeifen auf dem letzten Loch!“ am 1. Oktober um 15.00 Uhr auf der Reesendammbrücke (zwischen Binnenalster und Rathausmarkt, Treffen ab 14:30 Uhr!) wollen wir Öffentlichkeit und Medien auf die immer fataler werdenden Arbeitsbedingungen bei Film und Fernsehen aufmerksam machen. Stichworte hierbei sind, Qualität statt Quote, keine Dumping-Finanzierung, fair p(l)ay, Einhaltung der Arbeitsgesetze, Erlösbeteiligung.
Bei dieser Aktion sollen etwa 100 Schauspieler mit Flöten ein kleines Pfeifkonzert veranstalten, 600 Luftballons mit angehängten Postkarten aufsteigen und Zuschauer mit einem Flugblatt auf die Forderungen des BFFS aufmerksam gemacht werden, welche sie mit ihrer Unterschrift unterstützen können. Die Aktion soll etwa 30 Minuten dauern, wobei das Pfeifkonzert sich auf etwa eine Minute beschränkt. Wer Block- oder sonstige Flöten hat – bitte mitbringen. Wir haben aber auch etwa 70 Plastikflöten, die wir an die Mitglieder verteilen werden. Wir rechnen mit guter Berichterstattung durch Presse, Funk und TV! Heinrich Schafmeister vom Vorstand wird anwesend sein.
Während der gesamten Dauer des Filmfests sollen vor den Kinos durch Mützen mit BFFS Logo eindeutig erkennbare Schauspieler das bereits angesprochene Flugblatt verteilen und dazu Unterschriften sammeln. Das Motto lautet „Klappe auf! Fair p(l)ay!“ Liebe Mitglieder, bitte stellt euch zur Verfügung! Die Sammelzeiten sind vom 30.9. bis 8.10. jeweils von 18:30 bis 20:00 und von 20:45 bis 22:15. Wer dabei sein möchte, soll sich bitte per Mail bei Martin May melden. Die Unterschriften gehen dann an die Produzentenallianz und die großen Sender.
Dem Flugblatt ist eine Einladung für den monatlichen Schauspieler-Stammtisch angehängt. Am 3. Oktober ab 19:00 Uhr sollen Publikum und Schauspieler im Zelt vor dem Festivalzentrum auf dem Allendeplatz miteinander ins Gespräch kommen. „Klappe auf! Klönschnack mit Schauspielern!“ heißt es dann. Und sollte noch was vom Budget übrig sein, gibt es Freibier!
Bei Fragen kann man sich unter 0171 74 20 486 oder martin.may@stammtisch.bffs.de an Martin May wenden, der die Organisation koordiniert.

Facebook Kommentare

Rechtsschutz für BFFS-Mitglieder

Schreibe einen Kommentar