NRW braucht unsere Stimme

Die Bundesländer sind verantwortlich für Kultur- und Rundfunkpolitik. Morgen, am Sonntag (14. Mai) sind Landtagswahlen in NRW.

Schon aus rein beruflichem Interesse wollen wir im Parlament des größten deutschen Bundeslandes keine Kräfte sitzen sehen, die – neben anderen Errungenschaften unserer Demokratie – am liebsten auch die Kulturfreiheit und das öffentlich-rechtliche Rundfunksystem kastrieren wollen. Beides sind unverzichtbare Eckpfeiler sowohl für unsere pluralistische, freiheitliche Gesellschaft als auch für unsere Berufsausübung. Darum sollten wir …

BITTE JENE DEMOKRATISCHE PARTEIEN STÄRKEN,

  • die Freiheit und Vielfalt der Kultur respektieren,
  • die unser öffentlich-rechtliches Rundfunksystem bewahren wollen
  • die genügend Aussichten haben, die 5-Prozenthürde in NRW zu überspringen

UND BITTE WÄHLEN GEHEN IN NRW!

Über Heinrich Schafmeister

Heinrich Schafmeister wurde 1957 im Ruhrgebiet geboren, wuchs dort auf und erhielt dort seine wesentliche Prägung. Der Beruf seines Vaters – hoher Richter der Sozialgerichtsbarkeit – wirkte auf den jungen Heinrich eher abschreckend und er nahm sich fest vor, später einmal etwas ganz, ganz anderes zu werden. Die Beatles weckten in ihm die Liebe zur Musik. Er lernte Klavier, Gitarre und gründete seine erste Band. Nach dem er sein Abitur mit mathematisch-naturwissen­schaft­lichem Schwerpunkt bestanden und seinen Zivildienst als Krankenpfleger geleistet hatte, konnte er sich endlich ganz seiner musikalischen Leidenschaft widmen. Neben seiner Tätigkeit als Schauspieler ist er Schatzmeister des Bundesverband Schauspiel.

Siehe auch

Umfrage ökologische Maßnahmen in Film- und Fernsehproduktionen

Zum Thema „Nachhaltige Filmproduktion“ wird derzeit von der Research und Consulting Firma Langer Media im …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.