Pressemitteilung: Neuer Vorstand, wegweisende Kampagne und über 2.000 Partygäste

Pressemitteilung: Mitgliederversammlung und Party zur Berlinale voller Erfolg
Berlin, 16.02.2009

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen: Der Bundesverband der Film- und Fernsehschauspieler (BFFS) hatte am 10. Februar zur Mitgliederversammlung geladen, auf der Julia Beerhold neu in den Vorstand gewählt wurde. Am Abend dann tanzten mehr als 2.000 Gäste bei „Imagine All The Actors", der BFFS-Party zur Berlinale, bis in die frühen Morgenstunden. Höhepunkt der Veranstaltung war die Vorstellung der neuen Kampagne des Bundesverbands.

Erfolgreiche Bilanz

Zentrales Thema auf der Mitgliederversammlung waren die politischen Erfolge des BFFS der vergangenen zwölf Monate. Bestes Beispiel: Die Sozialversicherungsträger verabschiedeten ein gemeinsam vom BFFS und dem Bundesverband Deutscher Fernsehproduzenten entwickeltes Eckpunktepapier zu sozialversicherungspflichtigen Vertragszeiten von Schauspielern. Darüber hinaus intensivierte der Bundesverband das Gespräch mit politischen Entscheidungsträgern wie Olaf Scholz, Bundesminister für Arbeit und Soziales. Heinrich Schafmeister, Vorstand des BFFS, machte vor dem Plenum deutlich, dass weitere Schritte folgen: „Wir arbeiten intensiv an politischen Konzepten für eine umfassende soziale Absicherung von
Schauspielern. Dafür sind wir bestens aufgestellt: Die Mitgliederzahl ist in den letzten zwölf Monaten kontinuierlich gestiegen und dank dem Engagement von Julia Beerhold können wir die Vorstandsarbeit weiter intensivieren." Aktuell hat der BFFS rund 1.100 Mitglieder und wird vertreten von den Vorständen Julia Beerhold, Michael Brandner, Hans-Werner Meyer, Antione Monot, Jr., Heinrich Schafmeister und Thomas Schmuckert.

Über 2.000 Partygäste

Am Abend dann rollte der BFFS unter dem Motto „Imagine All The Actors" den roten Teppich für alle Schauspieler aus. Im ehemaligen

DDR-Premierenkino Kosmos in Berlin-Friedrichshain feierten 2.000 Gäste aus Kultur, Medien, Politik und Wirtschaft. Neben bekannten Verbandsmitgliedern wie Armin Rohde, Katy Karrenbauer und Tobias Schenke waren unter anderem Prominente wie Ben Becker und Enie van de Meiklokjes dabei.

Highlight Kampagnenpräsentation

Höhepunkt der Veranstaltung war die Vorstellung der neuen Kampagne, in der die TV-Stars und BFFS-Mitglieder Katharina Thalbach, Sophie von Kessel, Edgar Selge und Dietmar Pfaff berühmte Stummfilmstars verkörpern. „Mit den Motiven zeigen wir, worum es uns geht: Als Einzelkämpfer finden Schauspieler kein Gehör, wenn es um faire Rahmenbedingungen und verlässliche soziale Standards geht. Der BFFS gibt allen prominenten und weniger prominenten, allen Schauspielern mit oder ohne Engagement eine laute, klare Stimme", so Vorstand Antoine Monot, Jr. in seiner Rede vor den Partygästen.

Lesenswert:   Verspätete „Weihnachten“ mit wenig „Bescherung“

Weitere Informationen:
orange:blue Public Relations GmbH
Christian Wehry
Torstr. 218
10115 Berlin
Tel.: 030/284878-0
Fax: 030/284878-20
mailto: info@orange-blue.de

Facebook Kommentare

Rechtsschutz für BFFS-Mitglieder

Schreibe einen Kommentar