Gleichstellung

Wir müssen Frauen als gleichberechtigt an- und fernsehen!

Der Deutsche Kulturrat äußert sich zur Geschlechtergerechtigkeit Als Mitglieder der Sektion Film, Rundfunk und Audiovisuelle Medien, engagiert sich der Bundesverband Schauspiel im Deutschen Kulturrat und hat auch Vertreter in seinen beratenden Fachausschüssen. Anlässlich der beeindruckenden Studie des Deutschen Kulturrats „Frauen in Kultur und Medien“ und der vom Bundesverband Schauspiel immer wieder bemängelten Benachteiligung von Schauspielerinnen …

Wir müssen Frauen als gleichberechtigt an- und fernsehen! Weiterlesen »

Positionspapier des BFFS zum Thema „Gender“

Ab heute steht unser Gender-Positionspapier zum Download bereit. Darin finden sich unsere Forderungen zur Verbesserung der Situation von Schauspielerinnen in deutschen Film- und Fernsehproduktionen wieder. Als Berufsverband ist es uns wichtig, ein Bewusstsein für das immer noch vorhandene Ungleichgewicht zwischen Männern und Frauen vor der Kamera zu schaffen. Gemeinsam wollen wir die bestehenden Gerechtigkeitslücken für …

Positionspapier des BFFS zum Thema „Gender“ Weiterlesen »

Frauen im deutschen Fernsehen – Faktencheck Teil I: Vergütung

unter juristischer Mitarbeit von Rechtsanwältin Lina Zahn In regelmäßigen Abständen berichten die Medien über das Missverhältnis der Vergütung zwischen Frauen und Männern. Der BFFS hat sich in den vergangenen Wochen dafür eingesetzt, Zahlen über die Beschäftigung und die Vergütung von Schauspielerinnen im Verhältnis zu ihren männlichen Kollegen zu sammeln. Im heutigen Magazin fassen wir die …

Frauen im deutschen Fernsehen – Faktencheck Teil I: Vergütung Weiterlesen »

Das Schlumpfinenprinzip

Bericht über die Vorstellung der Studie „Frauen in Kultur und Medien“ von Ekaterina Vassilevski Eine „Herzensangelegenheit“ sei es für Staatsministerin Monika Grütters, die die aktuelle Studie zu „Frauen in Kultur und Medien“ beim Deutschen Kulturrat in Auftrag gegeben hat. Vergangenen Dienstag wurde diese von der Staatsministerin für Kultur und Medien und zwei der Autoren der …

Das Schlumpfinenprinzip Weiterlesen »

Wer Filme fördern will, muss die fördern, die Filme schaffen!

Am 22. Juni fand im Bundestagsausschuss für Kultur und Medien die Anhörung zur Novellierung des Filmfördergesetzes (FFG) statt. Die Vereinigung „Die Filmschaffenden“ und der Bundesverband Schauspiel waren geladen und nahmen gemeinsam zum aktuellen Entwurf der Novellierung Stellung (siehe Stellungnahme). Immer wieder wird diskutiert, wie die Qualität unserer Filme durch Förderung gesichert werden kann. Welche Kriterien …

Wer Filme fördern will, muss die fördern, die Filme schaffen! Weiterlesen »

Die Kommissarinnen-Schwemme. Optische Täuschung?

Wenn ich mit Leuten darüber spreche, dass Frauen immer noch weniger im fiktionalen Erzählen vorkommen als Männer, ernte ich manchmal ungläubiges Staunen. „Echt? Aber es gibt doch so viele Kommissarinnen?“ Und wenn ich darauf hinweise, dass dieser Umstand immer noch – wie eh und je – verschärft wird durch die Tatsache, dass Schauspielerinnen ab einem …

Die Kommissarinnen-Schwemme. Optische Täuschung? Weiterlesen »

Grund zur Freude – Verstärkung für unsere „Arbeitsgruppe Gender“!

Auf der BFFS-Vorstandssitzung vom 14.12. hat unsere "Arbeitsgruppe Gender“ große Verstärkung bekommen. Die von Vorstandsmitglied Julia Beerhold geleitete AG ist nun ebenso schlagkräftig wie hochkarätig besetzt und arbeitet eng an den Vorstand angebunden. Sie setzt sich paritätisch aus Männern und Frauen zusammen und wird das komplexe Thema „Gender“, an dem der BFFS seit längerem im …

Grund zur Freude – Verstärkung für unsere „Arbeitsgruppe Gender“! Weiterlesen »

Pro Quote Regie erfolgreich

Die von uns unterstützte Forderung der Initiative "Pro Quote Regie" nach gerechterer Beteiligung von Regisseurinnen bei der Auftragsvergabe ist nach nur einem Jahr bei der ARD offenbar auf offene  Ohren gestoßen: Siehe aktuelle Meldung in der Blickpunkt:Film ARD-Fernsehfilmkoordinator Jörg Schönenborn hat eingeräumt, dass die bisherige Auftragsvergabe nicht die gesellschaftliche Realität widerspiegele und angekündigt, in Zukunft …

Pro Quote Regie erfolgreich Weiterlesen »

Wir stellen vor: die Initiative „Rollenfang“

Die Bilder, die wir in fiktionalen Produktionen sehen, sind nicht nur Abbild unserer Wirklichkeit – sie prägen diese ebenso mit. Professionelle Schauspielerinnen und Schauspieler mit Behinderung sind daher ein wichtiger Faktor für lebendige, realistische und facettenreiche Geschichten – ganz abgesehen davon, dass alle Menschen ein Recht haben, im kollektiven Erzählen vorzukommen. Und zwar nicht reduziert …

Wir stellen vor: die Initiative „Rollenfang“ Weiterlesen »

DIE NEUE BFFS-KAMPAGNE „UNEQUAL PAY“

Kampagne und Text entstanden unter Mitarbeit von Belinde Ruth Stieve, BFFS-Mitglied und Bloggerin (http://schspin.wordpress.com). Es ist etwas faul im Staate... Auf einem Berliner Stammtisch berichtet eine Agentin, dass Berufsanfängerinnen regelmäßig zu niedrigeren Gagen angefragt werden als Berufsanfänger. Ein Schauspieler erzählt bei der Paneldiskussion „Wer spielt im deutschen Fernsehen eine Rolle?“ von einem Werbecasting, bei dem …

DIE NEUE BFFS-KAMPAGNE „UNEQUAL PAY“ Weiterlesen »